Informationen zum Umgang mit der Corona Pandemie

Corona-Schutzkonzept und Besuche


Die Corona-Pandemie verlangt unseren Mitarbeitern und den Führungskräften im Haus Wilhelmine einiges ab. Neben deutlich erhöhten Hygienemaßnahmen sind jede Menge formaler und organisatorischer Maßnahmen notwendig, um die ständigen Verordnungen, Allgemeinverfügungen, Richtlinien und Konzepte zu verstehen, zu adaptieren und in unserer Einrichtung umzusetzen.

Wir haben ein Corona-Schutzkonzept erarbeitet, das sowohl mit der Pflege- und Betreuungsaufsicht als auch mit dem Gesundheitsamt abgestimmt wurde und ständig überprüft und angepasst wird. Die Kooperation mit den Aufsichtsbehörden verläuft einwandfrei und wir stehen in gutem Kontakt.

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden regelmäßig getestet, täglich messen wir die Körpertemperatur. Beide Impftermine für Bewohner und Personal haben stattgefunden.

Besuche sind in unserer Einrichtung möglich (3 Besucher täglich). Alle Besucher werden getestet, die Körpertemperatur wird gemessen und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden, wie das Tragen von Schutzkleidung und das Desinfizieren der Hände.

Die Kooperation mit den Angehörigen unserer Bewohner verlief die gesamte Zeit der Pandemie über verständnisvoll und wohlwollend. Darüber sind wir sehr froh und wir danken jedem und jeder an dieser Stelle ganz herzlich.

Über unser kostenloses WLAN-Netz können Bewohner und Angehörige jederzeit auch „online“ Kontakt halten.